Titel Das Satellitensystem Gesundheitswirtschaft als Kontroll- und Prognoseinstrument
Datum Januar 2003
Kontakt Dr. Markus Schneider, Dr. Uwe Hofmann

Das Satellitensystem Gesundheitswirtschaft (SSG) ist ein Instrument, mit dem gesamtwirtschaftliche Basisinformationen über die Gesundheitswirtschaft der Politik zur Verfügung gestellt werden können und das darüber hinaus als Kontroll- und Prognoseinstrument eingesetzt werden kann.

Konzeptionelle Grundlage der Berechnung des Satellitensystems Gesundheitswirtschaft bildet die Verknüpfung der fünf Bereiche

  1. Nachfrage nach Gesundheitsleistungen,
  2. Finanzierung,
  3. Leistungserbringung und
  4. Beschäftigung einschließlich Produktivität +
  5. Krankheitskosten

zu einer volkswirtschaftlich orientierten Ausgabenrechnung auf der Grundlage der Gesundheitsberichterstattung des Bundes sowie dem System der Ausgabenrechnungen von EUROSTAT und OECD.

Das SSG kann für verschiedene Zwecke eingesetzt werden:

Das SSG erlaubt:

Mit dem System können der Politik, den Kostenträgern, den Leistungserbringern sowie der Öffentlichkeit die Auswirkungen gesundheitspolitischer Aktivitäten, Programme, Initiativen oder Projekte im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit des Ressourceneinsatzes aufgezeigt werden.