Titel Sicherstellung der ortsnahen stationären Versorgung im Märkischen Kreis
Datum September 2002
Auftraggeber Märkischer Kreis
Kontakt Dr. Markus Schneider

Ausgehend von den gesetzlichen Grundlagen und dem Versorgungsbedarf wurden für den Märkischen Kreis die Eckwerte des Ministeriums für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit (MFJFG) überprüft und Vorschläge zu ihrer Modifizierung erarbeitet, um eine wohnortnahe, leistungsfähige und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung sicherzustellen. Es wurden zwei Verfahren einer genauen Analyse unterzogen, deren Anwendung jeweils zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen führt.

Zusammenfassend sind beide Verfahren dahingehend zu kritisieren, dass sie bestehende Strukturen konservieren, Konzentrationsprozesse fördern und regionale Gegebenheiten zu wenig berücksichtigen.