Titel Beschäftigungsunterschiede in ausgewählten Gesundheitssystemen der Europäischen Union
Datum Februar 2002
Auftraggeber Hans Böckler Stiftung
Kontakt Dr. Markus Schneider, Dr. Uwe Hofmann

Fehlende Pflegekräfte und die Vielzahl von Überstunden, die von Ärzten in Krankenhäusern geleistet wird, werfen die Fragen auf:

Wie können Personalprobleme im Gesundheitswesen gelöst werden?
Wie stellt sich die Situation in anderen Ländern der Europäischen Union dar?
Bietet das Gesundheitswesen als Wachstumsbranche zusätzliche Arbeitsplätze?

Die Studie greift die Frage nach den Beschäftigungschancen und -problemen in ausgewählten Ländern der Europäischen Union auf.

Schwerpunkte bilden die medizinische Versorgung und Langzeitpflege sowie die ärztlichen und pflegerischen Berufe.

Neben Deutschland werden jeweils drei Länder mit Sozialversicherungssystemen (Frankreich, Niederlande und Österreich) und mit nationalen Gesundheitsdiensten (Dänemark, Schweden und Vereinigtes Königreich) einbezogen.

Das Buch ist bei BASYS für EUR 22,-- erhältlich.